Einbruchschutz

Wir sichern Ihr Gebäude mit dem passenden Einbruchschutz und innovativer Sicherheitstechnik ab

Nach polizeilichen Auswertungen wurden 2019 in Nordrhein-Westfalen 26.857 Wohnungseinbruchdiebstähle begangen. Im Durchschnitt sind das mehr als 73 Delikte pro Tag. Damit einhergehen in vielen Fällen nicht nur materielle Schäden durch den Diebstahl, gleichzeitig geht auch noch das Sicherheitsgefühl in den eigenen vier Wänden verloren. Dabei ist die Sicherheit im eigenen Zuhause ein elementares Grundbedürfnis.

So können Sie Einbrüche vorbeugen:

  • Den besten Schutz vor Einbrüchen bietet laut dem Bundeskriminalamt die technische Sicherung des eigenen Zuhauses.
  • Außerdem sollten sich Mieter und Hausbesitzer mit einigen vorbeugenden Verhaltenstipps befassen. Dazu zählen u. a. Schlüssel nicht draußen zu verstecken, immer abzuschließen oder bei Abwesenheit vorzusorgen. Weitere Tipps finden Sie im PDF der „Initiative für aktiven Einbruchschutz“.
  • Vorab müssen die „Gefahrenquellen“ identifiziert werden, über die sich Langfingern sonst leicht Zutritt zu den eigenen vier Wänden verschaffen können. Häufig sind das die Türen und Fenster eines Hauses. Das macht es den Einbrechern sehr leicht, in ein Gebäude zu gelangen. Weitere Ursachen sind u. a. leicht zugängliche Terrassen- und Balkontüren, sowie ungesicherte Dachetagen und auch Kellerräume.

Der richtige Einbruchschutz für Ihr Zuhause: Mit dieser Sicherheitstechnik statten wir Sie aus

Türschlösser, Sicherheitszylinder, Türbeschläge und Türzusatzschlösser

  • Ihre veralteten Türschlösser werden von uns gegen moderne sichere Schließanlagen ausgetauscht.
  • Auch Schutzbeschläge an Türen leisten Einbrechern Widerstand. Diese sind aus gehärtetem Material gefertigt und sorgen dafür, dass der Schließzylinder nicht aufgebrochen werden kann.
  • Sicherheitszylinder schützen vor dem Aufbohren oder Herausziehen des Zylinders und sind deshalb wirksamer als herkömmliche Zylinder.
  • Ein Türzusatzschloss erhöht die Sicherheit neben einem normalen Türschloss. Es lässt sich von innen über einen Drehknopf öffnen und von außen mit einem passenden Schlüssel entriegeln.

Panzerriegel für Türen und Verriegelungen für Fenster

  • Unsichere Fenster in Parterre, Hochparterre oder Dachetagen lassen sich über eine schließbare Verriegelung von innen absichern.
  • Für effektiven Schutz an Türen werden Panzerriegel installiert. Diese Sicherheitsriegel werden fest in einer Mauer neben der Tür angebracht, sodass sich die Tür bei gewaltsamen Einbruchversuchen nicht öffnen lässt. Das gilt auch dann, wenn das Türschloss durch den Einbrecher bereits aufgebrochen wurde. Mit Panzerverriegelungen können Sie auch Kellertüren und Garagentüren vor unbefugtem Zutritt sichern.

Zusatzsicherungen für Fenster und Terrassentüren

  • Fenster und Türen lassen sich durch Zusatzschlösser effektiv absichern. Dazu werden Sicherungen verbaut, die sowohl im geschlossenen Zustand als auch bei Kippstellung der Fenster den Zutritt erschweren. Spezielle Sicherungen, die an der Scharnierseite der Fenster angebracht werden, bieten ebenfalls Einbruchschutz.

Alarmanlagen für Wohnungen und Geschäftsgebäude

  • Neben dem mechanischen Schutz rüsten wir auch elektronische Einbruchsicherungen nach, z. B. Alarmanlagen. Diese Sicherheitstechnik überwacht Ihre Räumlichkeiten 24 Stunden am Tag und meldet Ihnen Einbruchversuche umgehend. Auch als Smart-Home-Technologie können Sie Ihr Gebäude aus der Ferne bewachen und steuern.

5 Zahlen und Fakten zu Einbrüchen:

  1. Während früher viele Einbrüche im Schutz der Dunkelheit erfolgten schlagen Einbrecher heute zu 61,5 % bei Tageslicht, zwischen 8 und 18 Uhr zu. Sie nutzen dann überwiegend die Abwesenheit der Bewohner.
  2. Die Täter sind laut BKA sowohl deutsche Staatsangehörige mit regionalen Ortskenntnissen, aber auch sogenannte „reisende Täter“, die häufig aus Südosteuropa stammen.
  3. Opfer eines Einbruchsdiebstahls haben neben den materiellen Schäden auch mit den psychischen Folgen des Einbruchsdeliktes zu kämpfen. Das liegt u. a. an der Verletzung der Privatsphäre, aber vor allem an der Furcht eines erneuten Einbruchs.
  4. Ein Großteil der Einbrüche (ca. 80 %) erfolgt über ungesicherte Fenster und Terrassentüren. Die Einbrecher versuchen sich hier, mit einem Brecheisen und Hebelwerkzeugen Zutritt zu verschaffen, indem sie die Verriegelungspunkte zwischen Flügel und Rahmen überwinden.
  5. Wenn es Einbrecher nicht binnen weniger Minuten schaffen, Fenster und Türen zu öffnen, lassen sie i. d. R. von einem Objekt ab. Längere Einbruchversuche würden zu viel Aufmerksamkeit durch Nachbarn und Passanten auf sich ziehen, sodass Einbrecher entdeckt würden.

Sichern Sie Ihr Zuhause oder Ihr Geschäftsgebäude nach Ihrem persönlichen Bedarf ab

Haben Sie Fragen zum Einbruchschutz und zu möglichen Sicherheitstechniken? Dann sind wir gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns direkt und lassen Sie uns über Ihre Vorstellungen von einem sicheren Zuhause reden.